NRW-Ermittler setzten erstmals künstliche Kinderpornografie ein

Ermittler haben in NRW zum ersten Mal  künstlich erzeugte Kinderpornografie eingesetzt. Das hat das Landeskriminalamt auf Anfrage bestätigt. Das Material soll demnach auch bei den Ermittlungen zum Missbrauchskomplex Bergisch Gladbach eingesetzt worden sein.