Noch ausreichend freie Intensivbetten im Bergischen

In Köln spitzt sich die Corona-Lage weiter zu. Es gebe nur noch zehn Prozent freie Intensivbetten, sagte Oberbürgermeisterin Reker am Freitag. Der Krisenstab habe die Kliniken aufgefordert, den Regelbetrieb soweit wie möglich einzuschränken und Isolierstationen einzurichten. Im Bergischen sieht die Situation noch etwas entspannter aus.